Das verlorene 1984-Video

Vor 21 Jahren stellte Apple den Macintosh auf der Aktionärsversammlung im Flint Center in Cupertino zum ersten Mal der Weltöffentlichkeit vor. Damals übertrug ein kalifornischer Fernsehsender das Ereignis, doch nur wenige sahen diese geschweigen denn, eine Aufzeichnung wurde davon gemacht. Scott Knaster, der gerade an diesem Tag für die Mac-Group eingestellt wurde, hatte die Sendung jedoch aufgezeichnet und das Band 21 Jahre lang aufbewahrt. Nun wurde das Band von den Machern des Industrial Technology & Witchcraft Blogs digital aufbereitet und der breiten Internetgemeine zur Verfügung gestellt. Ausschnitte können z.Zt. auf dem Blog Industrial Technology & Witchcraft angeschaut werden. Das Gesamtmaterial von etwa zwei Stunden ist inzwischen an Andy Hertzfeld und folklore.org gegangen, die von Steve Jobs persönlich die Erlaubnis haben, historische Apple-Materialien zu sammeln und zu veröffentlichen. Leider ist das Blog der Macher im Moment schwer zu erreichen und auch die verschiedenen Mirrors des Streifens können kaum den Ansturm der (Mac) Fangemeinde standhalten .. aber wen wunderts ? Bisher waren von diesem historischen Tag im Januar 1984 lediglich Bild- und einige Tonfragmente bekannt und nur wenige Menschen hatte bislang das Vergnügen wie der Mac selbst sich seinem tobenden Publikum vorstellt.