Virenscanner von Microsoft?

Wie die Financial Times Deutschland heute in einem Artikel berichtete, erwägt Microsoft eine eigenen Virenscanner in Windows zu integrieren. Zumindest äußerte diese der M$-Technikvorstand Craig Mundie gegenüber dem Blatt. „Denkbar ist, dass wir bei künftigen Überlegungen zu der Einschätzung kommen, dass bestimmte Teile der Anti-Virus-Software zum Betriebssystem gehören sollten“, so Mundie.

Verwundern tut mich diese Aussagen nicht, hat doch Microsoft erst kürzlich ein kostenloses Anti-Spyware Programm und, nach der Übernahme des rumänischen Antiviren-Herstellers GeCad Software, ein ebenfalls kostenlose Programm zum entfernen von Würmer, Viren und Trojanischen Pferden (Malicious Software Removal Tool) veröffentlicht.

Bleibt also abzuwarten, was in der nächsten Zeit so alles von Microsoft an Tools kommen wird, welche die doch sehr unsichere Windowswelt etwas sicher machen sollen .. und was die EU-Kartellwächter dazu sagen, schließlich hatten diese Microsoft erst kürzlich mit einer Auflagen „bestraft“, Windows auch ohne den Media-Player zu vertreiben.