Heise vs. Musikindustrie, Teil II

Und weiter geht´s in Sachen Heise Verlag gegen die Musikindustrie!

Nachdem der Heise Verlag von einer Münchener Anwaltskanzlei wegen einer News-Meldung von heise online über die neue Version einer Software zum Kopieren von DVDs abgemahnt wurde, ging nun das Ganze vor Gericht weiter!

Ergebnis: Heise darf zwar über eine Software zum Kopieren von DVDs berichten, einen Link zum Hersteller dieser Software darf vom Verlag allerdings nicht gesetzt werde! Keine der beiden Parteien gehen also als Sieger vom Platz, obwohl, genauer betrachtet, Heise einen minimalen Vorsprung hat, denn wenn das Gericht allen Argumentationen der Musikindustrie gefolgt wäre, hätte der Verlag auch sein Archiv von Artikeln befreien müssen, die über eine Software zum Kopieren von DVDs handeln.

Kommentar
Gehts nur mir so, oder hat da irgendwer das Internet nicht verstanden? Einen Bericht darf ich schreiben, einen direkten Link darf ich aber nicht setzen … Aber was ist schon ein Link? Finden kann man im Internet doch schließlich alles wenn man sich nicht gerade zu blöd anstellt .. oder sehe ich das jetzt falsch? .. also wie jetzt …