Half Life 2: Aftermath

Der Valve Story-Schreiber Marc Laidlaw hat in einem Interview mit dem britischen Magazin "PC Gamer" Details zu der kommenden Half-Life 2 Erweiterung "Aftermath" verraten. Bei Aftermath spielt nicht, wie bei Half-Life 2, Gordon Freeman die Hauptrolle. Stattdessen wird Barney oder ein anderen Protagonist die Hauptrolle spielen. Auch Alyx soll im Add-On deutlich präsenter und aktiver sein, was auch für Ihren riesigen Roboter "Dog" gelten wird.

Von der Handlung her wird Half-Life 2 – Aftermath wahrscheinlich nach dem Ende der eigentlichen HL2 Story spielen. Nach der Zerstörung der Zitadelle gelte es nun gemeinsam mit Alyx, die Flucht der Bewohner aus der City 17 zu leiten.

Bereits im November 2004 hatte Gabe Newell von Valve verlauten lassen, das man über ein Episoden-Spiel nachdenke. Dort würde der Spieler in die Rolle des weiblichen Half-Life-2-Charakters Alyx Vance schlüpfen und ihre Geschichte erzählt. Bitter für alle Alyx-Fans, bei Aftermath scheint Alyx zwar wichtig zu sein, aber dem Spieler nur als Kollegin zur Seite zu stehen.

Wie auch bei Half-Life 2 soll Aftermath einige interessante Story-Veränderungen mit sich bringen, City 17 soll sich zu etwas anderem wandeln und einige Überraschungen bergen.

Ob Half-Life 2 – Aftermath soll im Sommer 2005 unter die Leute gebracht werden. Allerdings ist es fraglich, ob der Titel auch als Packung in die Regale kommen wird. Eher wahrscheinlich ist eine Distribution ausschließlich über Steam.