Adobe Reader 7 für Linux ist da

Erst kommt er, dann kommt er nicht, nun kommt er doch! Nachdem vor ein paar Tagen schon eine, nicht als solche erkennbare und eigentlich nur für niederländische Kunden nutzbare, Vorabversion des PDF-Tools für Linux veröffentlicht wurde, ist nun der Adobe Reader 7 für Linux offiziell von Adobe freigegeben worden.

Adobe reagierte damit auf zahlreiche Anfragen von Kunden, die, nach dem es keinen Adobe Reader 6 für Linux gegeben hatte, wohl die eine oder andere Beschwerdemail an den Softwarehersteller geschickt hatten.

Auch die 7er Version für die Open-Source-Betriebssysteme kommt mit den seit  Acrobat 7.0 eingeführten neuen Funktionen die als "Adobe Intelligent Document Platform" bezeichnet werden. Dadurch ist es z.B. möglich verschlüsselte PDFs mit einem Ablaufdatum zu versehen, so das sie selbst mit einem korrektem Passwort nicht mehr geöffnet werden können.

Der Adobe Reader 7.0 für Linux steht als RPM oder .tar.gz auf der Adobe Hompepage als Download zur Verfügung.