Krusader 1.6 ist da

Der alternative KDE-Dateimanager Krusader wurde heute in der Version 1.60.0 released und bietet, neben diverser Bugfixes, auch einigen neuen Funktionen.

So ist es nun möglich eigene Farb-Schemas zu definieren und Tastatur-Shortcuts lassen sich nun Im- bzw. Exportieren. Auch das System der User-Actions wurde komplett überarbeitet, virtuelle Ordner sind nun möglich und Bookmarks können nun in der Toolbar platziert werden. Wird eine URL geöffnet, die auf ein fremdes System verweist, blockiert das Nutzer-Interface nicht mehr.

Das vollständige ChangeLog kann auf der Krusader-Hompage eingesehen werden. Als Download steht neben den Sourcen als tar.gz-Archiv auch ein Paket für Debian sowie ein Fedora Core 3 – RPM zur Verfügung.

via krusader.sourceforge.net