Microsoft’s BIG Patch-Day

Insgesamt 18 Schwachstellen stopfte Microsoft zum Patch-Day .. soviel wie schon lange nicht mehr. Insgesamt acht Bulletins in vier Kategorien haben die Redmonder herausgegeben in dennen die Schwachstellen beschrieben werden. Die meisten von ihnen bieten Angreifern die Möglichkeit, die vollständige Kontrolle über einen Server oder einen Desktop zu erlangen. Alle Patches zum Schließen der Lücken sind über den automatischen Update oder die Update-Seiten zu beziehen.

Bulletin MS05-021 (Buffer Overflow im Exchange Server 2000 und 2003)
Bulletin MS05-019 (Fehler im TCP/IP-Stack)
Bulletin MS05-020 (drei Lücken im IE)
Bulletin MS05-022 (Fehler im MSN Messenger)
Bulletin MS05-028 (drei Fehler im Kernel)
Bulletin MS05-017 (Problem im Message Queuing)
Bulletin MS05-016 (Fehler in der Windows-Shell)
Bulletin MS05-023 (Schwachstellen in Word 2000, 2002 und 2003)

via microsoft.com