Fettnäpfchen ala Microsoft

Was sind EXIF-Metadaten? Diese Frage sollten sich die Marketingstrategen von Microsoft einmal stellen, denn in der neuen, einige hundert Millionen Dollar schweren Marketingkampagne von Microsoft ist der Softwarehersteller aus Redmond ein mal mehr ins Fettnäpchen getreten.

In der Kampagen sollten eigentlich "die kreativen Möglichkeiten, die sich insbesondere durch den Einsatz von Windows XP ergeben" aufgezeigt werden, betrachtet man sich allerdings Bild der globalen XP-Kampagne etwas genauer, könnten dem geneigten Leser doch ein paar Zweifel an der Aussagekraft der Kampagne kommen. Zugegeben, das Bild, was in den nächsten 15 Monaten in insgesamt 51 verschiedene TV-Werbespots, 39 Zeitschriftenanzeigen und 250 Online-Werbebanner weltweit zu sehen sein wird sieht recht gut aus, aber leider haben die Kreativen von Microsoft die EXIF-Metadaten vergessen. Schaut man sich diese ein wenig genauer an fällt einem dieses auf :

Camera-Software : Adobe Photoshop CS Macintosh

Ich meine, wenn XP erst vor 3 Tagen auf den Markt gekommen wäre, könnte man so einen Eintrag noch irgendwie erklären, aber bei einem Produkt, das schon mehr als 3 Jahre auf dem Markt ist …… Ups, kann ich dazu nur sagen.

Und für alle die, die kein super duper Tool ihr eigene nennen, das einem die EXIF-Metadaten automatisch anzeigt, auch mit einem schlichten Texteditor (wie z.B. der Editor der standardmäßig bei XP dabei ist) kann man sich die Daten anschauen.

via industrial-technology-and-witchcraft und tylers-kneipe