1000 Cheater überführt

Wie steambans.com berichtet hatte die finische Admin- und Blacklist-Seite admins.fi letzten Monat ein Tool auf Ihren Servern installiert, daß Spieler aufspürte, die das UA Anti-Cheat-Tool Cheating-Death (CD) ausgehebelt hatten. Unterstützt wurden die Finnen dabei von den UnitedAdmins (UA), die bekannter maßen die "Macher" von CD sind.

Ergebnis: mehr als 1000 Steam-ID´s wurden entdeckt, gespeichert und nun veröffentlicht.

Bedenkt man, das es sich hier wohl größtenteils nur um finische Spieler handelt, sind 1000 eine Steam-ID´s erschreckend hohe Zahl, zumal ja auch nur ein Bruchteil der finischen Server durch das Tool abgedeckt waren. Erschreckend auch, wie "modern" cheaten zur Zeit ist. Jeder kleine N00b meint, er müsse seinen Skill und/oder Ego durch Tricks dieser Art aufbessern. Dabei gibt es doch eine viel bessere Methode : üben, üben und nochmals üben!!

Es bleibt nur zu hoffen, das solche "stinger operations" schule machen und des öfteren stattfinden. 

Bleibt mir nur noch zu sagen : Good job Admins.fi and UA

via steambans.com