Browser-Religion

browser_rat.jpgWelchen Browser man benutzt ist neben dem Sicherheistdenken in erster Linie auch eine "Religionsfrage", welche zuweilen recht "skuriele" Züge annehmen.

So rät z.B. eine Security-Seite des New Yorker Bezirks Tompkins allen Behördenmitarbeitern, den Internet Explorer von Microsoft zu verwenden und dessen Standard-Einstellungen nicht zu verändern. Alle anderen Browser, sprich FireFox und Netscape sollte man löschen, denn nur dardurch sei, so die Webseite, ein sicheres Suften im Internet möglich und beruft sich dabei auf längst geschlossenen Sicherheitslücken in Firefox und Netscape.

Hm, Opera, Safari und Co. kennen die Jungs wohl nicht … :)