Unverzichtbare Gebote für unverzichtbare Angebote

Neue Internetseite gefällig? Dann sollte man aber auf jeden Fall folgende Punkte beachten:

1) Verwenden Sie so viele Bilder und und Grafiken wie möglich, damit Ihr User sieht, was für teure Grafik-und Bildbearbeitungsprogramme Sie sich leisten können. Wenn Sie sich dabei nicht sicher sind, beachten Sie das zuverlässigste Erkennungsmerkmal für die Qualität eines Grafikprogramms: Je größer der notwendige Browser-Plugin – in Megabyte gemessen – desto besser.

2) Stellen Sie sich die Bewunderung Ihres Site-Besuchers vor, wenn er schon zum Betrachten der Titelseite drei Plug-ins mit jeweils 5 MByte herunterladen darf! Ständig über lange Ladezeiten und teure Telefongebühren meckernde Besucher sind – weil es sich dabei nur um arme Studenten handeln kann – sowieso nicht Ihre Zielgruppe.

3) Gönnen Sie dem Besucher Ihrer Site im Gegenzug eine Erholung fürs Auge, indem Sie Texte zu möglichst großen Blöcken, den beliebten "Bleiwüsten" zusammenfassen. So kommen alle auf ihre Kosten, auch die Liebhaber einfacher und schlichter Seiten.

4) Investieren Sie nicht zu viel Geld in schnelle Server oder große Bandbreite. Bei den Besuchern Ihrer Site handelt es sich ja in erster Linie um erfolgreiche Manager und dynamische Selbständige und in deren Leben ist Geschwindigkeit der größte Risikofaktor: Denken Sie nur an die schnellen Fast-Food-Mahlzeiten, die schnellen Dienst-BMWs und die schnellen Seitensprünge. Eine schnelle Internet-Site obendrauf wäre da geradezu verantwortungslos! Einige besinnliche Kannen Tee, eine erholsame, mehrstündige Meditation, während sich Ihre Homepage aufbaut – das ist es, was der gestreßte Internet-Surfer von heute sucht!

5) Aktualisieren Sie Ihre Site nur, wenn wirklich notwendig (z.B. Austausch der Jahreszahlen an Neujahr). Die Besucher werden sonst nur verwirrt ob der dauernden Änderungen. Für unbelehrbare Neuheiten-Fanatiker oder als totsicherer Tätigkeitsnachweis für Ihren mißtrauische Chefs hat sich eine mit ActiveX realisierte Automatik bewährt, die selbständig eine Online-Uhr mit Sekundenanzeige betreibt und damit jederzeit höchste Aktualität signalisiert ("zuletzt aktualisiert am 23.Oktober, 15 Uhr 36 und 15 Sekunden"), ohne die große Mehrheit der Site-Besucher (und IHR Budget) durch substantiell Neues zu beunruhigen.

6) Bieten Sie Ihren Usern keinesfalls die Möglichkeit, über eMail-Buttons mit Ihnen Kontakt aufzunehmen: Sie haben wahrlich selbst Sorgen genug – warum sollten Sie sich auch noch die Probleme Ihrer User aufhalsen? Und denken Sie doch auch sonst sozial: Überflüssige eMails treiben nur die Telefongebühren Ihrer User in die Höhe!
Stehlen Sie den Besuchern Ihrer Site nicht die Zeit mit zu vielen Details und sogenannten "nützlichen Informationen", etwa über Produkte oder Artikel-Nummern oder gar mit einer konkreten Bestellmöglichkeit. Hinterlassen Sie lieber einen bleibenden Eindruck mit allgemeingültigen und zeitlosen Aussagen im großen Stil und mit großer Schrift wie etwa "Wir sind die besten" oder "Kaufen Sie unser Produkt A weil es so gut ist". Die User werden es Ihnen mit einer Entlastung Ihres Internet-Servers danken.

7) Machen Sie nicht den Fehler, den Erfolg Ihrer Internet-Site an der Zahl der Hits zu messen: Was zählt, ist einzig und allein die Qualität. Raten Sie unbequemen Vorgesetzten oder Kunden, die auf solchen Forderungen herumreiten, sich besser im Telefonsex-Business zu engagieren.

8) Sichern Sie Ihren eigenen Arbeitsplatz im Online-Business, indem Sie das Thema Internet bei Ihrem Chef oder Kunden stets aktuell halten. Am besten äußern Sie regelmäßig Zweifel, ob ein Engagement im Internet überhaupt Sinn macht.

9) Den größten Effekt erzielen Sie damit, wenn Sie diese Fragen kurz NACH größeren, unerwartet notwendigen Investitionen in die neue Site aufwerfen.

[via Email]