Suchmaschinenranking verschlimmbessert

Der Pagerank ist das A&O einer jeden Internetseite. Will man zu einem bestimmten Thema im WWW gefunden werden, reicht eine schicke Internetseite heutzutage nun mal nicht aus, der Pagerank, also die Plazierung in einer Suchmaschine, ist entscheidend.

Damit dieser ein möglichst hoher ist, haben sich im Internet diverse Tips&Tricks breitgemacht, wie man seinen Pagerank und damit die Anzahl der Seitenbsucher erhöht. Das diese Tricks nicht immer von Erfolg gekrönt sind, das haben nun BMW sowie ricoh.de und automobile.de mehr oder weniger eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Seit neustem Filtert Google nämlich auch nicht-englischsprachige Webseiten heraus, die gegen die Anti-Spam-Guidelines von Google verstoßen.

Vielleicht hätten sich bei BMW, automobile.de und ricoh.de jemand mal diese Guidelines durchlesen sollen und eine etwas „Google-Bot“ freundlichere Seite (Stichwort „barrierefrei“) entwickeln sollen. Dann hätte man auf solche Tricks verzichten können und soetwas wäre vielleicht nicht passiert.

Update
Im Handelsblatt Weblog gibt es auch nen netten Artikel zum Thema.

[via Matt Cutts]