Grup Tekkan, Hype oder Wahnsinn?

Nein, ich habe den „Hype“ um die Grup Tekkan mit Ihrem „Wo bist du, mein Sonnenlicht?” Nr. 1 Top10 Song verschlafen. Ich hatte nur einfach keine Lust darüber zu schreiben.

Aber vielleicht war es ja auch ganz gut so, schließlich wurde (mal wieder) viel über Trittbrettfahrer geschrieben, die, nach dem SpreeBlick das Video verlinkt hatte, sich ebenfalls ein paar „Hits“ ergattern wollten. Und da gehöre ich ja nun wirklich nicht zu *sfg* :)

Nun ja, aber durchaus Interessant finde ich eine These auf SpreeBlick, die ich, vollkommen unabhängig, ebenfalls schon gehabt habe:

bei dem erstaunlich gut produzierten Laien-Clip und bei Grup Tekkan handele es sich um eine geplante Werbeaktion

Aber vielleicht hat sich die ganze Geschichte um die Grup Tekkan auch einfach nur zu einem solchen Hype hoch stilisiert, weil sie zufällig aus Deutschland kommt und nicht, wie damals der kleine dicke PlayBackBoy, aus den USA.

Auf jeden Fall hat sie einigen Bloggern mal schnell 100.000 Visits verpaßt, was ja schon zumindest aus SEO Gründen nicht ganz uninteressant ist :)

3 thoughts on “Grup Tekkan, Hype oder Wahnsinn?

  1. den größten effekt hatte der kiddy traffic auf meinen blogcounter, ansonsten kann man drüber streiten ob die nachteile nicht locker die vorteile kompensieren ;-)

  2. Oh mann. Ich weiß nie, ob ich die auslachen soll oder die bemitleiden soll.
    Das Lied finde ich total lächerlich, aber nachdem ich auf Viva dieses Interview gesehen
    habe, weiß ich wirklich nicht mehr, was ich von denen und dem Medienhype
    halten soll.

Comments are closed.