Erste Sicherheitslücke im IE7

Der neue Browser aus Redmond ist noch nicht einmal 24 Stunden auf dem Markt, da hat der Sicherheitsdienstleister Secunia schon die erste Sicherheitslücke aufgetan.

Laut Secunia erlaubt der Bug das Ausspähen von Daten und wird als Less critical (wenig kritisch) eingestuft. Eine Demo der Schwachstelle hat der Sicherheitsdienstleister ebenfalls veröffentlicht. Aus Redmond wurde bislang kein Kommentar abgegeben, auch ein Patch ist noch nicht in Sicht.

Interessant finde ich allerdings die Tatsache, das der Bug schon im IE6 aufgetaucht ist. Laut meinen Informationen sollte doch die Engine des Browser komplett neu entwickelt worden sein, was ja, theoretisch, identische Bugs in den Versionen 6 & 7 ausschließen sollte. Oder liege ich da falsch?

Nun ja, auf jeden Fall ist somit auch der IE 7 für mich keine Alternative zum FireFox oder Opera.

[via golem.de]

2 thoughts on “Erste Sicherheitslücke im IE7

  1. Wahnsinn, oder? Da schrauben die jahrelang am Explorer rum und dann ist nach 3 Minuten gleich das erste Leck drinne…einfach unglaublich die Jungs von Microsoft..

  2. Laut Microsoft soll der Bug ja nicht im IE sein, sondern in Outlook Express. Komisch ist es aber trotzdem … Nun ja, Linux ich komme .. würde ich mal sagen!

Comments are closed.