Microsoft patched mal wieder

Es ist mal wieder so weit, der (Februar)-Patchday ist da und der Redmonder Softwarehersteller hat sich alle Mühe gegeben, die noch offenen Sicherheitslücken in Windows und Office zu schließen. Insgesamt 17 Patches liefert Microsoft heute via AutoUpdate oder Windows Update aus, 10 betreffen dabei das Betriebssystem selber, die restlichen 7 entmisten das Office Paket aus Redmond.

Neben Patches für das HTML-Hilfe-ActiveX-Control in Windows, die Windows-Shell und den Image Acquisition Service von XP wurden nun endlich auch die vier, schon länger bekannten, kritischen Word-Lücken sowie der Excel-2000-Bug behoben.

Eine Zusammenfassung von Microsoft zum Patchday gibt es wie immer in der Security Bulletin Summary.

[via Golem.de]