Backup-Woche bei WordPress-Deutschland

Pro-BackupUnd wo ich gerade schon bei Datenbanken und Backup bin:

WordPress-Deutschland veranstaltet vom 5. bis 11. März 2007 die Backup-Woche.

In der Backup-Woche werden wir darauf hinweisen, wie wichtig das regelmäßige Anlegen von Backups ist. Wir geben Tipps und Tricks und wollen das Thema mit euch diskutieren. Damit das Thema möglichst viele Leute erreicht bitten wir euch, daß Thema in euren Blogs anzusprechen. [blog.wordpress-deutschland.org]

Dem Aufruf folge ich doch gerne, denn gerade das Thema Backup ist ja nicht gerade unwichtig. Ok, persönlich bin ich ja eher einer von der vorsichtigen – um nicht zu sagen paranoiden – Sorte und mache lieber ein Backup zu viel, als eins zu wenig.

Das sieht bei mir dann wie folgt aus: alle 24 Stunde läuft automatisch eine leicht modifizierte Version des „AutoMySQLBackup-Scripts“ und sichert alle Datenbanken meines MySQL-Servers. Zusätzlich werden alle 7 Tage die MySQL-Backups der kompletten Woche sowie die kompletten DocumentRoots, diverse Configs, LogFiles etc. mittels rsync auf einen 2. Server gesichert. Anstatt rsync hätte man natürlich auch die Files per ftp/sftp sichern können, doch rsync hat einen großen Vorteil: nach dem ersten Backup müsse nur noch die veränderten Files gesichert werden. Das ist nicht nur außerst kompfortabel sondern spart bei kompletten Webseiten vorallem Traffic.

Das ganze wird dann noch durch einen BackUp-Job meines VPS-Hosters kompletiert, der alle 7 Tage den komplette Server auf einen 2 Rechner sichert.

Zugegeben, vielleicht etwas paranoid, aber besser vorsorgen als nachsorgen!

Übrigens, wer selbst über die Backup-Woche berichtet und einen Trackback auf Pro-Backup oder das WordPress-Deutschland Blog setzt, nimmt automatisch an einer Verlosung von 5 mal »phpMyAdmin kompakt« und 5 mal »XAMPP kompakt« teil.

Das bisherige Ergebnis der Umfrage auf www.pro-backup.de finde ich übrigens äußerst erschreckend … zumindest was die Verteilung der Votings angeht. Nun ja .. spätestens nach dem ersten Crash werden auch die „Niemals“-Voter sich ihre Wahl noch einmal genauer überlegen *G*

One thought on “%1$s”

  1. Aber hallo! Da kann ich dir nur zustimmen.

    Ich war bis vor ein paar Monaten auch ein „Wozu Backup?“ Mensch. Bis, tja bis meinem Provider die Festplatte abgeraucht ist.

    Meine Backupstrategie ist deiner ähnlich. Täglich AutoMySqlBackup und am Wochenende landet das alles + Datenbackup auf dem Backupspace meines Providers.

    Für das verpacken und hochladen via FTP ist backupmanager bei mir zuständig. Allerdings ist der bei Debian Sarge recht veraltet und leider nicht in der Lage veraltete Backups zu löschen. Deshalb muss ich alle 4 Wochen manuell hand anlegen und wieder Platz schaffen. Ich hoffe es kommt bald Etch, da ist dieses Problem behoben. Ein manuelles Update von Backupmanager versuche ich aufzuschieben ^^

Comments are closed.