Kaltakquise

Kaltakquise ist gegenüber Privatkunden bekanntlich in Deutschland nach dem UWG verboten, bei Gewerbetreibenden reicht deren mutmaßliche Einwilligung, die sich aus dem Geschäftsgegenstand ergeben kann.

Ergo einmal am Tag erhalte ich Anrufe wie folgt:

Anrufer:
Guten Tag, mein Name ist XYZ von der Firma XYZ Produkte
Ich:
Wie kann ich Ihnen helfen?
Anrufer:
[…] Wir entwickeln und vertreiben neuartige Bürostühle und würden Ihnen gerne ein Probeexemplar zukommen lassen […] – Kurzfassen können die sich leider nie
Ich:
Oh, vielen Dank für Ihr Angebot, aber wir arbeiten ausschließlich im Stehen. KLICK

In diesen Situationen – mal ganz davon abgesehen, das ich gerne wüsste, woher der Anrufer meine Durchwahl hat – wünsche ich mir ein Bildtelefon ;)

2 thoughts on “Kaltakquise

  1. Die Telefonnummern haben diese Leuet aus dem Telefonbuch. Dabei werden zufällige Einträge raus gesucht und angerufen. ;)

    Bei uns ist das mindestens einmal die Woche.
    Dann werde die erst in die Warteschleife gestellt und nach 5 Minuten wird aufgelegt. :D

    Ist immer lustig.

    Gruss

Comments are closed.