Die Telekom streikt

Oder besser die Angestellten des rosa Riesen.

Privat- und Geschäftskunden der Telekom müssen sich ab heute auf Einschränkungen beim Service und bei der Beseitigung von Störungen einstellen. [SPON]

Als ehemaliger und leidgeprüfter Telekomiker-Kunde stellt sich mir die Frage: Merkt das überhaupt jemand?

Aber mal ernsthaft, bin ich der einzige, der hier einen eventuellen geschickten Schachzug des Managements erkennt: Erst Forderungen stellen, die von Ver.di nicht akzeptiert werden, denn darauffolgenden Streik gelassen hinnehmen und, nach dem dann noch mehr Kunden abgesprungen sind, mal eben einige 1000 Angestellte entlassen – Gründe für eine solche Massenentlassung sind ja dann in ausreichender Zahl vorhanden.

Ok, sehr hypothetisch das Ganze … aber warten wir einfach mal ab :)

2 thoughts on “Die Telekom streikt

  1. Wenn das Management wirklich so denkt und das ist tatsächlich nicht auszuschliessen, dann sägt es den eigenen Ast ab, auf dem die Herren noch ganz bequem sitzen. Aber sie fallen auch leicht, wenn es schief geht, im Gegensatz zu den Mitarbeitern.
    Es ist nicht erkennbar, wie die Kundenabwanderung gestoppt werden soll, gut es könnte bei geringeren Kosten auch geringere Preise geben, aber auch mit Qualität könnte man punkten. Aber dafür will man nichts tun.

  2. Das ist es. Die Qualität des Services ist, wenn man so durch die Medien der vergangenen Tage schaut, ja wohl der Hauptgrund für die Abwanderungswelle.

    Der Preis kann es eigentlich nicht wirklich sein, denn auch wenn andere Anbieter billiger sind, so hat die Telekom doch einen starken Bonus in Punkto Image.

    So long, warten wir mal ab, was die Zeit so bringt … ;)

Comments are closed.