Alles neu macht der Mai

Na ja, vielleicht nicht alles, aber zumindest bei Feedburner und Google hat sich etwas getan:

Feedburner – nicht nur in Farbe und bunt, sondern nun auch in deutsch
Feedburner wird nun endlich lokalisiert und ist, neben deutsch, nun auch in diversen anderen Sprachen verfügbar. Zwar bezieht sich die Lokalisierung nur auf die „interne“ Oberfläche von Feedburner und ist auch noch im beta-Stadium, aber das da etwas im Gange ist, lässt sich definitiv nicht übersehen:

Feedburner

Google[dot]com mit neuen Funktionen
Die englische Version von Google wurde überarbeitet und findet nun Text, Bilder, Videos und Nachrichten, aufgelistet nach der Reihenfolge ihrer Relevanz, gleichzeitig. Auch im Header der Seite hat sich einiges verändert, so kann nun über eine Top-Bar bequem zwischen Text-, Bilder- oder Videosuchergebnis gewechselt werden.

Google Header

Zugegeben, die Art und Weise, das Suchergebnis in so einer Zusammenfassung zu präsentieren ist nicht neu. Ask, Microsoft oder Yahoo machen das schon lange, nun springt auch Google auf diesen Zug auf und lässt sich das Ganze beträchtliche Ressourcen kosten. Angeblich waren etwa 100 Ingenieure zwei Jahre damit beschäftigt, die Suche dahingehend zu optimieren und anzupassen.

Welchen Vorteil bringt die neue Suche? Das Frage ich mich schon die ganze Zeit … eventuell hat ja einer meiner Leser eine Antwort. ;)

Update
Bei Google Experimental Search kann man weitere experimentelle Ansätze zu Suchergebnissen testen. Sehr interessant dabei ist der Ansatz mit Keyboard shortcuts, da muss man mit ein wenig Browser-KnowHow noch nicht mal die Maus zum Browsen in die Hand nehmen :)

[via Robert | Mike]