Bye Bye Google Reader

Seit knapp eine Woche fahre ich nun, was meinen online Feedreader angeht, „zweigleisig“. Auf der einen Seite mein alter Reader Bloglines, auf der anderen Seite der neue und inzwischen sehr weit verbreitetet Google Reader.

Nun verabschiede ich mich wieder vom Google Reader und werde nur noch Bloglines nutzen. Zwar ist der Google Reader vom Handling und der Usability die bessere Anwendung, aber wie ich schon gestern geschrieben habe, sehr sehr langsam beim Erfassen neuer Beiträge.

Was nützt mir ein NewsFeed (die Betonung liegt dabei auf New!), wenn bei neuen Beiträgen in diesem Feed mein Reader mich erst 3 – 5 Stunden später über diese informiert? Ich möchte gleich Informiert werde, oder zumindest nach ein paar Minuten, aber nicht erst in einigen Stunden. Zwar ist der Google Reader die modernere Applikation, sie kann z.B. Videos darstellen – was ich bei Bloglines immer vermisst habe – und läßt sich meiner Ansicht nach auch etwas besser bedienen, aber die lange Wartezeit beim Anzeigen neuer Beiträge ist nicht akzeptabel und und somit ein klares K.O. für den Reader aus Mountain View.

In diesem Sinne: Bye Bye Google Reader, welcome back Bloglines!

5 thoughts on “Bye Bye Google Reader

  1. Die Verzögerung ist schon nervig, bei mir aber noch im Rahmen der Verträglichkeit, noch :-D
    Wie ist der import der Google Reader Feeds in Bloglines? Würde ungern alles wieder per Hand eingeben müssen, falls ich doch wechseln sollte ;-)

  2. Einfach bei Google exporieren (Manage subscriptions >> Import/Export) und bei Bloglines importieren (Import Subscriptions). Dann übernimmt er auch die Ordnerstruktur etc.

  3. Interessant! Ich kann nicht genau beurteilen wie schnell (oder langsam) Google Reader denn nun eigentlich ist, aber ein Kollege von mir hier bei der Arbeit sieht die News in Bloglines wesentlich später als ich mit Google Reader. Habe weit über 100 Feeds.

  4. Hm, interessant wäre mal nen Vergleich einiger Feeds in beiden Readern. Ich werde die Tage mal die Zeit messen, wann ein Beitrag wo auftaucht, nachdem ich ihn veröffentlicht habe.

Comments are closed.