Safari für Windows 3.0.1 released

Apple hat aufgrund der zahlreichen Sicherheitslücken seinen Webbrowser Safari in der AlphaBeta-Version 3.0.1 veröffentlicht. Laut einer Mitteilung in der Apple-Mailing-List behebt die neue Version allerdings nur drei, anscheinend von Apple selber gefundene Sicherheitslücken. Die von Thor Larholm, Aviv Raff und David Maynor entdeckten Lücken wurden aber offensichtlich noch nicht geschlossen.

Neugierig wie ich nun mal bin, musste ich auch gleich mal ausprobieren, ob der neue WinSafari wenigstens besser mit der Darstellung von Webseiten zurecht kommt und ob er stabiler geworden ist … das Ergebnis ist allerdings sehr ernüchternd: Alle Probleme sind nach wie vor existent.

Ich glaube mit der früher Veröffentlichung Ihres neuen Windows-Browsers hat sich Apple einen gehörigen Bärendienst erwiesen. Zwar bin ich als Entwickler nach wie vor sehr erfreut, das Apple nun auch einen WebKit-Browser für Windows entwickelt hat, aber für Entwickler war/ist der WinSafari in erster Linie wohl nicht gedacht gewesen. Otto-Normal – also die Zielgruppe schlechthin – dürfte auf jeden Fall, angesichts der massiven Darstellungsprobleme, nicht glücklich mit Apples Windows-Browser werden.

[via heise.de]

One thought on “%1$s”

  1. Es scheint tatsaechlich nur das deutsche Windows betroffen zu sein. Ich habe hier auf meinem amerikanischen OS keine Probleme. Trotzdem Zustimmung – so etwas haette – auch als Beta – in der QA auffallen muessen.

Comments are closed.