deutscheblogcharts.com

Gerade tauchte bei mir im Tellerrand ein Link zu den deutsche blogcharts deutsche piraten blogcharts auf, wo D2K auch gleich auf Platz 16 gastiert. Natürlich habe ich das „piraten“ in der Überschrift und das .com in der URL zunächst überlesen und mich erst einmal tierisch darüber gefreut, das Jens mich nun endlich doch in die deutsche blogcharts aufgenommen hat und Links, welche durch meine Themes zustande kommen von „echten“ Links auf meine Artikel trennen kann.

Weit gefehlt, die „Deutschen Piraten Blogcharts“ sind eine Kopie der deutschen Blogcharts, die, laut Impressum, vom Arbeitskreis Social Media Piraterie, respektive den Mitgliedern Max Kossatz und Ritchie Pettauer ins Leben gerufen wurde.

[…] Dies ist offensichtlich passiert, weil nicht alle BlogOwner mit der Wertung, welche Jens über die Technorati-Daten stülpt, einverstanden sind. Mit der Piraten-Site der deutschen Blogcharts will man wohl ein Gegengewicht legen.[…]

vermutet Roman vom Blogclub, eventuell war/ist es auch eine direkte Reaktion auf den Beitrag von Jens zur „Technorati-blogkette“.

Inzwischen ist ein Statement von Jens im dbc-Blog erschienen, wo auch schon eifrig über den Sinn bzw. Unsinn einer zweiten Blogcharts-Seite diskutiert wird. Gerade kleiner Blogs bzw. solche, die aufgrund der Filter des Originals nicht in TopList aufgenommen werden, begrüßen eine zweite Seite dieser Art:

[…] Dort bin ich auf Platz 15. In der „normalen“ bin ich nicht einmal gelistet. Ich mag die andere lieber […]

Max (dpbc) meint dazu:

[…] wenn jemand ein gutes theme macht das viel verwendet wird sollte er auch belohnt werden, siehe unsere FAQs. […]

Dem kann ich eigentlich – als Betroffener – nur zustimmen, allerdings zeigt die gesamte Diskussion doch recht gut, das ein System, in welchem man Popularität aufgrund von Verlinkungen aufbaut nicht funktionieren kann, ohne das man A oder B benachteiligt. Von daher haben eigentlich beide Systeme ihre Daseinsberechtigung, sofern die der jeweiligen Liste zugrunde liegende Filterung ersichtlich und für alle klar verständlich ist.

Nun ja, ich halte es inzwischen wie immer: eigentlich sind mir Charts, egal welche, schnuppe, Hauptsache ich verliere den Spaß am Bloggen nicht … auch wenn ein Platz unter den ersten 100 ziemlich „nice to have“ ist :) Es bleibt auf jeden Fall spannend, wie sich die ganze Diskussion weiterentwickelt!

One thought on “%1$s”

  1. Hi, danke für deinen Beitrag! Der beschreibt unsere Intention sehr gut. Es geht in erster Linie einfach drum, zu zeigen, dass eine solche Wertung immer auf ihre eigene Weise arbiträr ist.

Comments are closed.