Alles meins!!

Ok, das Google gerne viele Daten sammelt, sollte nun hinlänglich bekannt sein – nicht umsonst wird Google ja auch gerne mehr oder minder böswillig als „Datenkrake“ bezeichnet.

Trotzdem hat sich der Suchmaschienenriese meiner Meinung nach mit den neuen AGBs in der deutschen Version seiner Online-Office-Sammlung Text & Tabellen (Docs & Spreadsheets) einen Bärendienst erwiesen. Denn mal ehrlich, welche halbwegs intelligente Mensch wird denn nun noch mit diesem Tool arbeiten – an Firmen will ich da gar nicht erst denken – wenn Google sich freien Zugang zu allen eingestellten Dokumenten und Daten sichert?

Auch wenn Google sagt, dass die Daten

ausschließlich dem Zweck dienen, Google in die Lage zu versetzen, die Services darzustellen, zu verbreiten und zu bewerben

, möchte wohl niemand, das ein selbstverfasster Brief an die Oma in irgend einer Werbekampagne von Google landet – auch wenn der Inhalt vielleicht noch so trivial sein mag.

Ich frage mich, was Google sich wohl dabei gedacht hat, diese Passagen in die AGB’s aufzunehmen. Neue Kunden wirbt man so bestimmt nicht und Dummy-Daten für Werbekampagne können schließlich auch mal eben von ein paar Studenten erstellt werden.

[via Golem.de]

4 thoughts on “Alles meins!!

  1. Meinst du wirklich? Vielleicht irgendwelche Spassvögel oder DAUs – wobei ich mal stark annehmen, das letztere Gruppe wohl noch nicht mal bis zur Anmeldung kommt -, aber jeder normale User dürfte nun wohl einen großen Bogen um D&S machen.

  2. Das einzige interessante an diesem Dienst ist die Möglichkeit mehrere Leute darauf zugreifen lassen zu können und auch von überall Zugriff zu haben.

    Wenn dann allerdings Google mitliest… sollte man sich besser eine gehostete Sharepoint WSS Seite besorgen. Kostet dann zwar nen 10er im Monat, aber wenn man sowas öfter braucht wird es einem sicher soviel Wert sein.

  3. Na ja, die AGB’s liest man sich nicht wirklich immer durch, geschweige denn man durchfliegt so etwas mal grob. Aber dieses Beispiel lässt einen wirklich wieder zur vorsicht bei Installation neuer software mahnen. Was für ein Glück, dass man solche blogs findet ;-)

Comments are closed.