D2k goes mobile

Ab sofort kann dieses Blog auch mit einem PDA oder iPhone in einer vernünftigen Ansicht betrachtet werden. Dank Matthias bin ich nämlich auf das Plugin WordPress-PDA gestoßen, das die Ausgabe recht komfortabel umbiegt und so gut wie keine weiteren Umbauarbeiten am Blog/Theme notwendig macht.

Und wo ich gerade schon mal dabei bin, habe ich mein WordPress gleich mal auf die Version 2.2.3 gehievt. Diese Version behebt neben div. kleineren Bugs auch ein paar Sicherheitslücken – ein Update ist also dringend empfohlen.

2 thoughts on “D2k goes mobile

  1. Ich mag ja so Spielereien, vor allem da ich mit dem Handy recht häufig online bin. Jetzt müsste nur noch jemand ein schmales Layout für das WordPress-Backend entwerfen, damit man von unterwegs entspannt bloggen kann.

  2. Dafür gibt´s doch die Option „via Email schreiben“. Vielleicht nicht ganz so „hübsch“ aber für nen Post zwischen durch auf jeden Fall ne Alternative :)

Comments are closed.