IE7 für alle

Ab sofort gibt es den IE7 von Microsoft ohne Windows Genuine Advantage Validation. Wie im IEBlog zu lesen ist hat Microsoft seinem neusten Browser ein kleines Update gegönnt und neben diversen kleinere Updates – so ist Standardmäßig die Menüleiste wieder sichtbar – wurde auch gleich die WGA-Prüfung entfernt

[…] with today’s “Installation and Availability Update,” Internet Explorer 7 installation will no longer require Windows Genuine Advantage validation and will be available to all Windows XP users. []

Super Idee eigentlich, aber ob es dem Browser aus Redmond hilft, weiter Marktanteile für sich zu gewinnen, wage ich zu bezweifeln. Zugegeben, Benutzer, die ein Windows verwenden, das die WGA-Prüfung nicht besteht, haben nun die Möglichkeit, sich den IE7 ohne Probleme auf den heimischen PC zu installieren. Jedoch gibt es in der Zwischenzeit meines Wissens diverse einfache Mittel und Wege, den IE7 auch ohne eine Überprüfung zu installieren.

Wieso also dieses plötzliche Einlenken seitens Microsoft? Auch wenn im IEBlog anderes zu lesen ist

[…] Because Microsoft takes its commitment to help protect the entire Windows ecosystem seriously, we’re updating the IE7 installation experience to make it available as broadly as possible to all Windows users. []

sehe ich hinter diesem Schachzug eher eine Ankündigung dafür, das Microsoft den IE6 so schnell wie möglich von der Bildfläche verschwinden lassen will.

Wenn ich einen Blick in meine Blog-Statistik werfe, dann sind 40% aller User, die den Browser aus Redmond benutzen, mit der V6 unterwegs. Böswillig könnte man jetzt behaupten, das sind alles User mit einem illegalem Windows, aber ich tippe eher auf die Kategorie update-unwilligen Benutzern, sei es nun wissentlich oder unwissentlich. Dann stellt sich aber die Frage, ob gerade diese Gruppe vom Angebot aus Redmond Notiz nehmen wird – wer bislang noch nicht geupdated hat, braucht es schließlich nun auch nicht zu tun ….

Fakt ist aber, das der Support für den IE6 mit SP1 vor fast genau einem Jahr ausgelaufen ist und auch der IE6 mit SP2 hat, laut Microsofts Lifecycle Supported Service Packs, seinen Zenit schon längst überschritten .

Bleibt also abzuwarten, ob der Vorstoß von Microsoft Wirkung zeigt. Ich für meinen Teil werde in den nächsten Wochen auf jeden Fall ein besonders großes Auge auf meine Blog-Statistik werfen – insbesondere auf den Teil mit den Browser-Versionen.

Die neue Version des IE7 für Windows XP und Windows Server 2003 kann ab sofort von der IE-Homepage herunterladen werden. User, die bislang noch keinen IE7 installiert haben, können diesen auch über das automatische Update erhalten.