IE8 – Build in BugFix

Und da sag doch noch einer, Microsoft denkt nicht mit. Kaum ist der neue IE8 als public BETA erschienen, da wachsen bei einigen Webdesignern schon die grauen Haare. Hatte man in mühevoller Kleinarbeit und mittels Conditional Comments die Webseite für IE6 + IE7 optimiert, haut nun auch der neue IE8 die Webseite aus den Fugen.

Nun ja, aber Microsoft hat ja, wie schon angesprochen mitgedacht und liefert die Renderengine des IE7 mit dem IE8 aus. Daher reicht ein kleiner Conditional Comment in den Meta-Tags der Seite aus, um den IE8 in die Vergangenheit zu befördern und die Seite mit der Renderengine des IE7 anzuzeigen.



Allerdings sollte dieser – sozusagen build in BugFix nur eine vorübergehende Lösung sein. Auch wenn Microsoft den IE8 noch mit der Engine des 7er ausliefert, so bedeutet dieses noch lange nicht, dass dieses auch in zukünftigen Versionen der Fall sein wird. Webentwickler werden also nicht um den sauren Apfel rum kommen und müssen ihre Webseite auch an die neue Version des IE anzupassen. Was bleibt, ist die Hoffnung, dass die Version 8 des IE nun endlich mal etwas ’standardkompformer‘ wird und nicht mit der nächsten Version des Browsers aus Redmond wieder umfangreiche Änderungen – oder besser gesagt Anpassungen – am CSS notwendig werden.