Wiederkehrende Besucher werden es schon mitbekommen haben, ich habe ein neues Theme installiert – zur Abwechslung mal keine Eigenentwicklung, sondern ein bislang noch vollkommen unmodifiziertes Theme von mono-lab.

Wieso das Ganze? Demnächst wird hier wieder etwas mehr geblockt (wurde langsam auch mal wieder Zeit) und dafür ist auch ein neues Design fällig :) Leider fehlt mir aber für Letzteres ein wenig die Zeit, daher muss nun ein „fremdes Theme“ herhalten.

Gute Nachtrichten aber für alle die, die gerne mein altes Theme für ihr Block nutzen wollen / wollten: das wird es wie immer in kurzer Zeit hier um Blog unter Themes and Plugins zu finden sein. Natürlich wieder unter der Creative Commons License veröffentlicht, so dass jeder damit machen kann was er möchte.

Bleibt nur noch zu sagen: Stay Tuned…More Posts Coming Soon!!!

Ttja, zugegeben, hier ist schon lange nichts mehr passiert, aber das Blog und ich leben noch :) In den letzten Wochen / Monaten fehlte mir leider die Zeit, hier für Content zu sorgen, zumal ich nun auch Twitter für mich entdeckt habe und Micro-Blogging einfach weniger Zeit in anspruch nimmt :)

Aber, es geht, weiter – und wer will kann mich solange im Twitter lesen :)

PS: Und falls Sie sich gerade jemand fragt: Was zur ***** ist Twitter überhaupt? Hier ein nettes Video zur Erklärung

WordPress 2.6 ist zwar schon ein paar Tage alt, leider hatte ich bislang nicht wirklich Zeit mein Blog mit der neuen WordPress Version zu versorgen – bis heute. Und da gestern auch praktischer weise die Version 2.6.2 veröffentlicht wurde, habe ich natürlich gleich auf diese Version umgesattelt.

Der eigentliche Update Prozess verlief – wie eigentlich von WordPress gewohnt – keine Probleme und das obwohl ich ein Upgrade von Version 2.3 geupdatet habe … und die ist nun wirklich schon ein paar Tage alt :)

Ok, das ganze hatte auch ein paar Wermutstropfen: die Plugins. Mal abgesehen von ein paar Plugins, die wohl nie wieder ein Update erfahren werden, mußte ich insgesammt 12 Plugins neu installieren, was aber auch ohne Probleme verlief.

Im Großen und Ganzen verlief das Update super, lediglich mit der neuen Optik der WordPress Admin muss ich mich noch anfreunden … aber das wird wohl nicht so schwer sein ;)

und was braucht man in der vorweihnachtlichen Zeit am meisten? RICHTIG, einen Adventskalender! Dumm nur, dass ich bislang keinen hatte … aber wofür gibt´s virales Marketing und die Hitflip-Leute. Fast pünktlich zum Start der besinnlichen Zeit haben die Jungs für Ihr neues Projekt Hitmeister ein wenig die virale-Werbetrommel gerührt und mir einen Adventskalender mit vielen kleinen RitterSport-Würfeln verschickt!

Klasse Idee sag ich dazu nur – zumal ich nun endlich auch einen Adventskalender habe :) Bei anderen lag zwar noch eine kleine Karte bei ( diese ist bei mir wahrscheinlich durch die recht luftigen Verpackung entfleucht ) aber der Rest ist heil angekommen … und das ist die Hauptsache :)

Da bleibt mir nur noch eins zu sagen: vielen Dank Hitflip/Hitmeister

Der Blog Action Day 2007 gehört der Vergangenheit an und die Macher ziehen Bilanz:

Laut blogactionday.org habe sich über 20.000 Blogs mit mehr als 23.000 Beiträgen weltweit an der Aktion beteiligt, darunter waren sogar, neben BoingBoing, LifeHacker, Mashable und Daily Kos, insgesamt 19 Blogs aus den Technorati Top100 Blogs.

Da man bei der Registrierung seines Blogs auch die Anzahl der festen RSS-Leser angeben sollte (via Feedburner-Stats oder einfach nur geschätzt) hat die Aktion schätzungsweise fast 15.000.000 Leser weltweit erreicht.

Ergo: der Blog Action Day 2007 war ein voller Erfolg!

Bleibt nur zu hoffen, das die Aktion neben einem weltumspannenden Thema in der Blogsphäre auch einen bleibenden Eindruck bei den Machern, Schreibern und Lesern hinterlassen und den einen oder anderen noch stärker für das Thema Umwelt/Umweltschutz sensibilisiert hat.

Lange habe ich überlegt und rescherschiert, wie ich mich am diesjährigen Blog Action Day beteiligen kann. Letztendlich bin ich zum dem Entschluss gekommen, das ein Video mehr sagt, als 1001 Wörter und verlinke einfach mal einen Bericht der auf Sat.1 – FOCUS TV Reportage am 08.10.2007 um 22:45 Uhr lief:

Blut am weißen Gold – Sterben für ein paar Kilo Elfenbein
Elephants are to die for! – A Production Marc Clériot / telierm2c2 productions

Elephants are to die for!Der Dokumentarfilm befasst sich mit der grausamen Jagd auf Elefanten in Zentralafrika. Für einen Schwarzmarktwert von 850$ pro Kilo werden im Zakouma-Nationlpark hunderte Elefanten für ihr weißes Gold – ihre Stoßzähne – abgeschlachtet. Die Wilderer selber erhalten dabei nur 50 Euro für einen getöteten Elefanten. Ein blutiges Geschäft, das dringend strenger kontrolliert werden muss. Vor allem brauchen die Elefanten mehr Schutz.

Vielleicht treffe ich damit nicht 100%ig das Thema – wobei ich persönlich den Tierschutz auch zum Thema Umwelt/Umweltschutz zähle – aber trotzdem möchte ich das Thema gerne zu meinem Beitrag zum Blog Action Day machen, da mich diese Dokumentation mehr als nur schockiert hat und somit auch gut in dieses Format passen sollte.

weitere Informationen zum Thema:

PS: Einige Abschnitte des Beitrag sind nichts für schwache Nerven!

Kleines Resumé zum Beitrag Search Engine Traffik:

Zur Erinnerung:

Seit einiger Zeit lasse ich meinen Traffic, neben Advanced Web Statistics (AWStats), auch durch Google Analytics unter die Lupe nehmen. Komischer Weise tauchen in den Statistiken seit geraumer Zeit im Bereich Keywords by Search-Engines Begriffe wie porno, sex oder porno-videos auf. Interessanter weise kommen fast 95% dieser Suchanfragen von der Suchmaschine Abacho.

Nach dem ich den Filter im WP-Plugin Search Phrases über die Administration so angepasst hatte, dass Suchbegriffe wie porno, sex oder porno-video nicht mehr aufgeführt werden, haben sich meine Besucherzahlen/Hits wieder auf ein „normales“ Maß eingependelt, sprich von +/- 2000 pro Tag auf ~ 1000, also fast halbiert.

Klar, viel Traffic und viele Hits sind was schönes, aber dann doch bitte Content bezogen. Was nützen einem Besucher, die eigentlich etwas ganz anderes suchen und sich eh sofort wieder wegklicken. Von daher kann ich mit dieser Kausalität gut leben … Hauptsache meine Stammleser bleiben mir treu :)

Trotzdem ist/war dieser Ausflug in die SEO sehr interessant und zeigt deutlich, wie leicht sich in der heutigen Zeit einige Suchmaschinen noch manipulieren lassen. Denn letztendlich war diese „Porno-Video-Sucher-Flut“ bei mir im Blog ja ein Zufallsprodukt und alles andere als gewollt – die genauen Ursachen sind mir im Übrigen immer noch ein Rätsel – aber ein solcher Umstand lässt sich letztendlich auch aktiv ausnutzen um das Ranking der eigenen Seite bzw. des Blogs nach vorne zu treiben … wenn man denn will …

GreenAjax ThemeHat zwar etwas länger gedauert, aber nun gibt es auch mein letztes Theme – das GreenTime-Theme – für alle zum Download. Wie immer habe ich das Theme unter der Creative Commons – Attribution-NonCommercial 2.0 veröffentlicht.

Gleichzeitig habe ich alle bislang von mir veröffentlichten Themes unter dem Menü-Punkt „scripts“ zusammengefasst. Damit entfällt nun endlich auch das lästige Suchen im Blog und bietet mir gleichzeitig eine Gelegenheit, Updates und Bugfixes an prominenter Stelle zu veröffentlichen.

Nachdem das neue WordPress 2.3 nun schon ein paar Tage alt ist und ich es leider nicht geschafft habe, darüber zu berichten, kann ich jetzt wenigstens verkünden, das mein Blog nun auch mit der neuen WordPress-Version läuft.

Probleme gab es beim Update fast keine, neu für mich war zwar der Umstand, das ich zum ersten mal vor dem Upgrade alle Plugins deaktivieren musste aber ansonsten lief das Update, wie schon gesagt, fast reibungslos durch. Einzig und alleine das Plugin Simple Tagging mochte die neue WP-Version nicht – letztendlich habe ich es aber zum laufen bekommen und kann nun fröhlich mit der V 2.3 weiter bloggen.