Sowohl Microsoft .NET als auch Java bieten inzwischen eine Vielzahl an Funktionen und welche von beiden Programmier­plattformen die bessere ist, daran scheiden sich die Geister – und das nicht nur fachlich – Hier und da mutiert eine Diskussion zu diesem Thema auch schon zu einer wahren Glaubensfrage. Erfreulich daher, dass man das Ganze auch mal von einer etwas humoristischen Seite aus betrachten kann:

[via mynethome.de]

Bei masterbootrecord bin ich auf Filtereinstellungen für VLC aufmerksam geworden, mit dennen man den nervtötenden Sound der Vuvuzelas zwar nicht komplett abschalten, aber doch zumindest etwas mindern kann.  Klasse … jetzt hört man zumindest mal wieder ein paar Fan-Gesänge :)

Update
Windows-User, die das Ganze etwas einfacher haben möchten, sollten sich die entsprechenden Befehle in eine Batch-Datei kopieren. Dann läßt sich der entsprechenden Stream auf Knopfdruck starten – vorausgesetzt man hat nicht vergessen den Pfad zum VLC-Player anzupassen!

[via masterbootrecord]

Money makes the world go round – könnte man meinen. Hört man sich den Vortrag „The surprising truth about what motivates us“ von Dan Pink zu diesem Thema an, sieht die ganze Sache schon etwas anders aus:

Interessant, bedeutet das nun, dass weniger Geld zu mehr Leitungsbereitschaft führt? Vielleicht etwas gewagt die These, allerdings die letzten Sätze von Dan Pink Vortrag finde ich durchaus interessant: „Der Antrieb für hohe Leistungsbereitschaft und Kreativität ist die Tatsache, weil man etwas von Bedeutung, seiner Sache wegen schafft.“ Ebenfalls sehenswert ist die Illustration eines Vortrages von Dan Pink zum selben Thema:

[via Michael Hyatt]

Anleitung: einfach auf die Mitte der Animation schauen und konzentrieren ….

faszinierend … oder? ;)

Ok, die Fußball WM ist gerade mal 3 Tage alt und schon liegen meine Nerven blank. Nein, nicht wegen dem Spiel der deutschen Mannschaft gestern Abend (da gabs ja nun nicht wirklich viel dran zu meckern), vielmehr das ständige „Öööööööööööö“ der Vuvuzelageht mir gehörig auf den Keks – political correctness hin oder her.

Nur was tun? Vor Ort hört man hört man meiner Meinung nach eh nix anderes außer dem monotonen Getröte der Vuvuzelas, da reichen wahrscheinlich Ohrenstöpseloder Gehörschutz

Vor dem TV und zu Hause wird es schon etwas komplizierter: Der Sender HBS schickt den Ton ungefilter über den Äther und es bleiben einem nicht viele Möglichkeiten – aber immerhin gibt es welche:

1) Petition unterschreiben und hoffen
Schon vor knapp einem Jahr hat man auf www.vuvuzelas.org einen Petition gegen Vuvuzelas, Pro Stimmung ins Leben gerufen. Ab die Petition für die laufende WM noch was nützt, wage ich zu bezweifeln aber immerhin haben schon 25.000 Leute unterschrieben.

2) Das Audiosignal vom Fernseher mittels Computertechnik filtern
Gute Idee, für „Otto Normal“ aber wohl eher nicht durchführbar, auch wenn die Audio-Beispiele (ungefilter/gefiltert) sich schon recht gut anhören.

3) Ton aus und einen Fußball-Fachmann live vor Ort kommentieren lassen
Prinzipiell keine schlechte Idee, glaube allerdings, dass es dafür zu wenig Fans mit Kommentator-Qualitäten gibt.

4) wenn der Nachbar trötet
Fenster zu … so warm ist es zum Glück im Moment nicht und man kann auch mal 90 Minuten mit geschlossenem Fenster leben.

Man sieht, es gibt Möglichkeiten – auch wenn diese für die meisten Fans wohl eher nicht wirklich praktikabel sind. Bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens auf den Fan-Festen die Tröten nicht zum Massenphänomen werden.

Ok, nach Macarena und Co steht uns dieses Jahr, pünktlich zur WM, einer neues Massen-Tanz-Dings inkl. Youtube Videos etc. bevor:

Der Diski Dance (Nein, ich habe mich nicht verschrieben, es heißt wirklich Diski und nicht Disco) avanciert gerade zum offiziellen WM-Tanz und wenn es nach der südafrikanischen Tourismusbehörde geht wird pünktlich zum Start der Fussball-WM 2010 in Südafrika die ganze Welt Diski tanzen.

Seinen Namen verdankt dieser Tanz dem Fußball, der in Südafrika oft als Diski bezeichnet wird und verbindet fünf Tanzelemente wie z.B. den dem Juggle, dem Header oder den Table Mountain miteinander – nicht gerade einfach zum Nachtanzen :)

Ok, wir werden sehen, ob sich der Diski gegen klassisch Fan-Tänze wie die La Ola durchsetzen kann – ich für meinen Teil bleibe dann doch lieber bei den klassischen Geschichten wie der schon angsprochenen La Ola und Co – die sind auf jeden Fall einfacher nachzumachen ;-)

[via Diski-Dance.de]

Gerade gefunden: auf SportsInOutlook.Com gibt es den Spielplan der kommenden Fussball WM 2010 in Südafrika als .ics Datei zum kostenlosen Download.

Wer es noch etwas aktueller mag, kann sich dort übrigens auch registrieren und bekommt einen Kalender, der sich automatisch aktualisiert somit auch alle Ergebnisse, Play-Off-Spielpaarungen etc. im den Kalender der Wahl importiert.