Matrox hat seinen Bildsignal-Splitter TripleHead2Go um eine Digital Edition erweitert, mit der man auch einen Dual-Link-DVI-Ausgang nutzen kann, um drei Bildschirme digital anzusteuern. So lassen sich neben Anwendungen auch diverse Spiele auf max. 3 Monitore verteilt und somit mit einer Auflösung von 3.840 x 1.024 darstellen.

Mittels der neuen Funktion „Monitor Bezel Management“, soll die Darstellung über mehrere Monitore und der damit verbundenen störenden Display-Rahmen scheinbar nahtlos ohne Versatz möglich sein. Der Preis liegt, laut Matrox, übrigens bei 319,- Euro.

css_3_591.jpg

Die Screenshots von CS:S sind auf jeden Fall beeindruckend, auch wenn ich im Moment nicht wirklich einen Sinn darin sehe – zumindest was das Thema Gaming angeht – anstatt 3 kleinen Monitoren kann ich mir doch auch einen große kaufen … oder nicht?

[via Golem.de / Image via matrx.com]

Kurz nach dem letzten Steam Update, mit dem Valve uns ja mit dem neuen Radar für CS:S beglückt hat, wurde nun ein neues Update veröffentlicht.

Dieses mal ging es SourceTV sowie CS:S an den Kragen. Gefixed wurde unter anderem ein Bug, der es Spielern ermöglichte mittels Radar durch Smokes den Gegener zu orten.

Lange Rede kurzer Sinn, hier mal alle Updates im Überblick:

Counter-Strike: Source

– Fixed a crash caused by loading a custom map that has an associated .nav file but
   no place names in the navigation mesh
– Fixed an issue with cl_minmodels swapping CT and T skins
– Enemies can no longer be „radar spotted“ through smoke clouds or while blind
– The radar obeys HudRadar properties in the HudLayout file now
– Your „self dot“ in the radar now shows your view cone
– The inset overview zoom level is no longer reset to default each round

SourceTV

– Fixed free-look mode in tv_transmitall mode
– Fixed missing sounds and effects on servers with high tickrate
– Fixed relay proxies connecting with wrong name „Unnamed“
– „tv_chattimelimit 0“ disables spectator chatting
– Fixed rendering bug with area portals
– Added client command „status“, showing basic info about the SourceTV server
   your connected to
– Fixed „sv_visiblemaxplayers“ effecting SourceTV client slot count

[via steampowered.com]

Zumindest in China ist das ab Juni pflicht. Die Echtheit der Angaben soll dann von der Polizei überprüft werden. Des Ganzen soll vor allem Eltern erlauben, ihre Kinder zu überprüfen. Diese können dann anhand von Log-Dateien nachvollziehen, wieviel Zeit ihr Nachwuchs bei Online-Spielen verbringt und somit der zunehmenden Spielwut im Reich der Mitte Herr werden.

Hm, vielleicht würde auch ein bischen mehr Aufmerksamkeit reichen … aber wieso einfach, wenn es auch umständlich geht.

[via heise.de]

Wandelt Valve auf den Spuren von Darth Vader bzw. George Lucas? Das zumindest könnte man meinen, denn laut GameSpot soll Half-Life2 – „Aftermath“ unter dem Namen „Half-Life 2: Episode 1“ veröffentlicht werden. Wenn dem so ist, wird es wohl spätestens in Episode 6 heißen:

Gordon … ich bin dein Vater …  

Mehr zu Half-Life 2: Episode One und seinen Half-Life-2-Fortsetzungsplänen will Valve übrigends in Kürze bekannt geben.

[via golem.de]

Wie Valves aktueller Publisher Electronic Arts verkünden ließ, verschiebt sich der Releasetermin von der Half-Life-2-Erweiterung, „Half-Life 2: Aftermath“ um einige Zeit.

Eigentlich sollte die Erweiterung ja schon Ende Februar 2006 auf den Markt kommen, nun müssen wir uns aber noch bis zum 27. April gedulden. Half-Life 2: Aftermath wird dann aber neben Steam auch auf DVD-ROM zu beziehen sein.

Die USK-Alterseinstufung dürfte übrigends, genauso wie die USK für Half-Life 2, +18 sein.

Heute Nacht hat uns Valve mal wieder mit einem Update beglückt. Neben einigen Bugsfixes, Änderungen an der Botsteuerung sowie neuen Serverkommandos wurden zwei neue Player-Models veröffentlicht.

Der Spieler hat nun die Möglichkeit, neben den bekannten Models, auch wahlweise einen GIGN (CT) oder Guerilla (T) zu wählen.

Anbei das komplette ChangeLog:

  • – Added G.I.G.N and Guerilla player models
  • – Sniper rifles that are in the process of zooming in don’t get
      the zoomed-in accuracy bonus
  • – Fixed crosshairs when running in a widescreen aspect ratio
  • – Added a ’nextlevel‘ server side command to force intermission and a switch
      to the specified map after the current round
  • – Fixed bug where players were able to throw grenades through thin walls
  • – Added a server message for teammate attacks
  • – Fixed buy menu not having mouse focus
  • – Fixed buy menu re-opening when you try to close it.
  • – Fixed centerprint panel and frames per second panel not resizing correctly
      after a resolution change.
  • – ‚&‘ chars in player names show in the scoreboard and spectator UI
  • – In-eye spectators see punch angles
  • – Fixed bots thinking they are still on a higher nav area when they fall off
  • – Added nav area ID to the bot debug prints
  • – Extended the bot_add*, bot_kick, and bot_kill commands to accept skill
      (easy, normal, hard, expert) and/or weapon preference (sniper, shotgun, etc)
      arguments. For example, typing ‘bot_add_ct expert” will add a random bot
      of ‘expert’ difficulty to the CT team.
  • – Added difficulty, weaponclass, and skill modifiers to the bot_prefix string
  • – Navigation mesh editing – raising/lowering corners correctly snaps adjacent
      corners to the same height

[via steampowered.com]

Und wieder hat uns Valve mit einem Update beglückt, welches vorallem die statsgeilen Zocker freuen wird! Dieses mal hat es nämlich den Source Dedicated Server erwischt, wobei auch das Logging-Problem behoben wurde. Hier mal das komplette ChangeLog im Überblick:

Source Dedicated Server

  • – Fixes incorrect Steam ID logging on player connect
  • – Fixes rare assert on player connect
  • – Fixes srcds_i486 Linux binary not loading correctly

[via steampowered.com]