Und da sage noch einer, mit Blogs kann man kein Geld verdienen.

In wie weit diese Liste der Realität entspricht, sei dahingestellt. Robert hat ja schon so seine Zweifel veröffentlicht – zumindest was den Top-Verdiener angeht – und es sind auch nur geschätzten oder dokumentierten Einnahmen, keine real belegte, wie sie z.B. Robert auflistet.

So long, deutsche Blogger fehlen ja ohnehin – die verdienen anscheinend nix *g* – aber trotzdem recht interessant das ganze und auf jeden Fall einen Mausklick wert. Persönlich würde ich meine finanzielle Existenz nicht nur auf´s Bloggen beschränken, zumal ich sowieso meine Hobby Nr. 1 zum Job gemacht habe ;)

[via basicthinking | einfach persönlich]