All posts tagged “open source”

Songbird 1.1.1 released [updated]

Dienstag wurde der OpenSource Mediaplayer Songbird in der Version 1.1.1 veröffentlicht, eine Schnappszahl die gerade zu zum Testen auffordert! Hier mal ein kleiner “first use report/review”:

Insgesamt bin ich sehr überrascht von der Benutzbarkeit dieses OpenSource-Systems, habe ich mich in den letzten Jahren mehr schlecht als recht mit dem Windows Media Player, WinAMP und iTundes herumgeschlagen. Schon bei der Installation überraschte mich Songbird mit einem automatischen Download der Sprachdatei und einer Auswahl von durchaus interessanten AddOns, welche ebenfalls automatisch heruntergeladen und installiert wurden – smart :)

Der Media-Player an sich wirkt aufgeräumt und bietet eine automatische Überwachung von beliebigen Ordnern Auf Wunsch werden neue Mediendateien in die Bibliothek eingepflegt und die Lautstärke von Musikdateien wird automatisch anhand der eingebettete Lautstärkeinformationen geregelt. Neue AddOns kann man mit dem eingebauten Browser suchen und quasi per Knopfduck installieren – ein Mechanismus den man schon vom Mozilla Browser FireFox kennt.

Der Download von Songbird ist ca. 13 MB schwer (was aber dank Amazons S3 auch kurz nach einem Release keine großen Probleme bereitet) und für Windows XP/Vista, Mac OS X und Linux verfügbar, die Installation klappt reibungslos.

Sehr gespannt bin ich auf den iPod Device Support sowie den Tag, an dem ich dem System meine umfangreiche Musik-Sammlung vorsetze – leider fehlt mir da gerade die Zeit zu, aber bislang macht der Mediaplayer einen sehr positiven Eindruck und nach dem ich nun schon fast 90% meiner “daily used” Software gegen OpenSource Systeme getauscht habe, wäre das nun noch einer der letzten Kandidaten. [to be continued]

[Update]
Leider war der Test mit dem iPod Device Support wenig erfolgreich – um nicht zu sagen katastrophal. Einmal mit dem Sungbird auf den iPod zugegriffen und schon war der halbe iPod leer. Schade eigentlich, das Tool hatte einen sehr guten ersten Eindruck gemacht und hätte fast iTunes als Musik-Bibliothek abgelöst, aber nun werde ich wohl noch ein paar Versionen warten.

Movable Type wird Open Source

MT LogoMit dem Release der ersten Beta-Version der Blog-Software Movable Type 4 hat Six Apart angekündigt, dass die Software künftig als Open Source zu haben ist. MT4 steht ab sofort unter movabletype.com/mt4/ zum Download bereit und noch 2007 soll eine Open-Source-Version von Movable Type 4 unter der GPL folgen.

Zugegeben, MT 4 hat einiges neues zu bieten, wie z.B. das neuen User-Interface oder die komplett neu gestaltete Komponentenarchitektur, aber reicht das, um den Platzhirsch WordPress vom Thron zu stürzen?

Das in php geschriebene WordPress bietet, danke der riesigen Community die hinter dieser Blog-Software steht, quasi fast unendliche Möglichkeiten, sein Blog mit Themes und Plugins nach eigenen Wünschen zu gestallten und anzupassen. Auch haben meiner Meinung nach Anfänger in der Regel weniger Hemmungen php-Code anzufassen, als sich in die Tiefen von Perl einzuarbeiten.

Zugegeben, auch MT hat einige nette Features anzubieten, vor allem die Template-Tags von MT sind meiner Ansicht nach eine sehr elegante Lösung und auch die BuildIn Funktion für die Platzierung von Adsense lässt sich bei WP nur mit einem Plugin lösen.

Es bleibt also abzuwarten, ob und wie sich die neue MT-Version in die weltweite Bloglandschaft integriert und ob es Six Apart gelingt, einen ernstzunehmenden Konkurrenten in die OSS-Welt zu entlassen.

[via Golem.de]

Virtueller Weihnachtskalender

Gerade erhielt ich von Sirko, dem Bürgermeister von Karl-Tux-Stadt, per E-Mail eine Einladung zur Teilnahme an einem virtuellen Weihnachtskalender. Dieser Kalender soll mit 500×200px großen Bilder, die einen Bezug zu Open-Source-Software bzw. Linux haben, bestückt werden. Der Einsendeschluss ist der 24.11. Sollte Sirko mehr als 24 Bilder zusammen bekommen, wählt er übrigens die Schönsten aus.

Die Einladung nehme ich natürlich dankend an und, sofern es denn meine Zeit erlaubt, werde ich ebenfalls ein Bild beisteuern. Mal schauen wie schnell ich mich in Weihnachtsstimmung versetzten kann, denn ohne wird wohl nur “Schrott” rauskommen :)

[via karl-tux-stadt.de]

Mono 1.1.17 released

mono-logo.pngDie freien Implementierung von Microsofts .NET-Umgebung Mono wurde in der Version 1.1.17 released.

Die neue Version behebt 134 Bugs (gegenüber der Version 1.1.16) und wartet mit diversen neuen Funktion und Implementierungen wie z.B. der Unterstützung von COM-Objekte auf. Noch nicht fertig ist allerdings der neuer Basic-Compiler, der kompatibel zu Microsofts VB 2005 sein soll.

Alle Änderungen sowie Informationen über die behobenen Bugs können wie immer der Release Note entnommen werden.

Free Icons

Mal wieder etwas für die Kategorie “Kostnix”:

Auf Maxpower.ca gibt es eine sehr umfrangreiche Liste mit kostenlosen Iconsets. Die Sets stehen unter der Creative Commons (CC) license, General Public License (GPL), bzw. der Lesser General Public License (LGPL).

Update
Bei pixelgraphix hat man die Dinger auch schon gefunden :)

Axjaxpress 1.0 released

AjaxPressAuf ajaxpress.org wurde die 1.0 Version des auf AJAX basierenden freien Blogsystems AjaxPress veröffentlicht.

Das Web 2.0 Blogsystem sieht auf den ersten Blick wie WordPress aus, was wohl aber eher am Theme als an der BlogEngine liegt. Schaut man sich aber die Demo/SourceCode an, werden die Ajaxbestandteile und die Unterschiede schnell sichtbar.

Der Administrationsbereich wirkt aufgeräumt und man findet sogar einen “Import” Button für WordPress, einziges Manko hier ist meiner der Themes-Bereich. Hier wird man ohne HTML Kenntnisse nicht wirklich weit kommen.

Zugegeben, auch wenn die 1.0 Version schon einen recht “reifen” und flotten Eindruck vermittelt, so glaube ich doch, sollte man alleine aus SEO-Gründen auf einen produktiven Einsatz zunächst verzichten. AjaxPress ist aber auf jeden Fall ein Projekt, das man im Auge behalten sollte.

Horde 3.1 released

Das freie PHP-Framework Horde ist in Version 3.1 released worden und ist nun endlich mit PHP 5.1 kompatibel. Doch auch im Inneren des Framework hat sich viel getan. So  bietet die neue Version eine verbesserte Unterstützung für MS-SQL sowie den Groupware-Server Kolab, das Caching wurde ebenfalls überarbeitet und endlich ist es auch möglich, alternative Login-Bildschirme zu verwenden.

Neben dem Framework wurden auch gleich einige Horde-Apllikationen in einer neuen Version veröffentlicht. Die E-Mail-Applikationen IMP trägt nun die Versionsnummer 4.1, der Filter-Manager Ingo 1.1 und die Adressverwaltung Turba die 2.1.  Auch der Kalender Kronolith, die Aufgabenverwaltung Nag sowie das Memoprogramm Mnemo wurden in einer aktuallisierten Version veröffentlicht.

[via Golem.de]