All posts tagged “search”

Yaggs – human-powered search engine

YaggsSeit heute ist die Suchmaschine Yaggs offiziell verfügbar. Yaggs ist ein Projekt von Thomas Frütel und setzt auf eine Kombination aus redaktionell erstellte Ergebnisseite und maschinellen Suchergebnissen.

Konzeptionell basiert Yaggs auf Mahalo, einer ebenfalls auf Human Powered Search basierenden Suchmaschine, verfolgt aber Thomas eigene Interpretation dieses Suchmaschinen-Typus:

[…] Dem Suchenden präsentiert Yaggs auf eine Anfrage entweder eine redaktionell erstellte Ergebnisseite, oder, falls zu der eingegebenen Suchphrase noch kein Ergebnis existiert, die Google Ergebnisse, via Ajax-API eingebunden. []

Hört sich nicht nur interessant an, ist es auch. Zwar ist die Masse der redaktionell betreuten Suchergebnisse noch recht überschaubar – Thomas schätzt, das es etwa zwei Jahre dauern wird, bis Yaggs Inhalte für die wichtigsten deutschsprachigen Suchanfragen dem Suchenden präsentieren kann – dennoch ist das Konzept ein guter Ansatz in die richtige Richtung. Gerade für nicht ganz so internetaffine Nutzer sollte eine derartige Aufbereitung der Suchergebnisse eine enorme Bereicherung darstellen.

Es bleibt abzuwarten, wie sich Yaggs entwickelt und welchen Anklang die Suchmaschine bei den Usern findet. Spätestens wenn auch reguläre Nutzer in die Inhaltserstellung mit einbezogen werden und der Index ein ausreichendes Format/Größe aufweisen kann, könnte Yaggs eine entsprechende Position im www einnehmen.

[via webmaster-blog]

Let’s talk about Sex

Kleines Resumé zum Beitrag Search Engine Traffik:

Zur Erinnerung:

Seit einiger Zeit lasse ich meinen Traffic, neben Advanced Web Statistics (AWStats), auch durch Google Analytics unter die Lupe nehmen. Komischer Weise tauchen in den Statistiken seit geraumer Zeit im Bereich Keywords by Search-Engines Begriffe wie porno, sex oder porno-videos auf. Interessanter weise kommen fast 95% dieser Suchanfragen von der Suchmaschine Abacho.

Nach dem ich den Filter im WP-Plugin Search Phrases über die Administration so angepasst hatte, dass Suchbegriffe wie porno, sex oder porno-video nicht mehr aufgeführt werden, haben sich meine Besucherzahlen/Hits wieder auf ein “normales” Maß eingependelt, sprich von +/- 2000 pro Tag auf ~ 1000, also fast halbiert.

Klar, viel Traffic und viele Hits sind was schönes, aber dann doch bitte Content bezogen. Was nützen einem Besucher, die eigentlich etwas ganz anderes suchen und sich eh sofort wieder wegklicken. Von daher kann ich mit dieser Kausalität gut leben … Hauptsache meine Stammleser bleiben mir treu :)

Trotzdem ist/war dieser Ausflug in die SEO sehr interessant und zeigt deutlich, wie leicht sich in der heutigen Zeit einige Suchmaschinen noch manipulieren lassen. Denn letztendlich war diese “Porno-Video-Sucher-Flut” bei mir im Blog ja ein Zufallsprodukt und alles andere als gewollt – die genauen Ursachen sind mir im Übrigen immer noch ein Rätsel – aber ein solcher Umstand lässt sich letztendlich auch aktiv ausnutzen um das Ranking der eigenen Seite bzw. des Blogs nach vorne zu treiben … wenn man denn will …

search engine traffic

Seit einiger Zeit lasse ich meinen Traffic, neben Advanced Web Statistics (AWStats), auch durch Google Analytics unter die Lupe nehmen. Komischer Weise tauchen in den Statistiken seit geraumer Zeit im Bereich Keywords by Search-Engines Begriffe wie porno, sex oder porno-videos auf. Interessanter weise kommen fast 95% dieser Suchanfragen von der Suchmaschine Abacho.

search engine traffic - bild 1

Ok, primär noch kein Beinbruch, aber inzwischen sind die ersten 2 Seiten meiner Statistiken gerade zu verpornorisiert und da macht man sich schon so seine Gedanken, vor allem da ich ja über vieles blogge, aber definitiv nichts in dieser Richtung. Schaut man sich eine dieser Anfragen bei Abacho einmal an, so fällt auf, das tatsächlich die entsprechenden Begriffe in der Ausgabe erscheinen:

Abacho Screen

Sehr kurios das ganze, vor allem da Google anscheinend auch auf die Ergebnisse von Abacho verweist und mein Blog somit dort auch unter den Top10 – teilweise sogar auf Platz 1 – zu finden ist.

Erklären kann ich mir diesen Umstand leider nicht, lediglich Vermutungen dazu anstellen:

Auf meinem Blog ist, quasi als kleines Gimmick, das WP-Plugin Search Phrases installiert. Mit diesem Plugin ist es möglich die letzten Suchbegriffe, über die der Blog gefunden wurde, anzeigen zu lassen. Anscheinend ist der Abacho-Spider just in dem Moment bei mir vorbeigekommen, als irgend jemand einen der 4 Beiträge, die sich ansatzweise mit dem Thema befassen, per Google oder über eine andere Suchmaschine gefunden hat. Darauf indizierte der Spider nicht nur den eigentlichen Content, sondern auch die Ausgabe des WP-Plugins. Dann wurde das Ganze anscheinend zu einem Selbstläufer und füllte nach und nach den Bereich .top searchphrases mit Begriffen, die hier eigentlich gar nicht zu finden sind.

OK, Traffic ist etwas schönes, aber dann doch bitte Content bezogen. Was nützen einem Besucher, die eigentlich etwas ganz anderes suchen und sich eh sofort wieder wegklicken. Zum Glück hat das Plugin einen Filter, den ich nun auch fleißig nutzen werden. Mal schauen, wie sich die Zugriffszahlen in den nächsten Tagen/Wochen entwickeln werden.

technorati refreshed

technorati refreshedTechnorati, die größte Echtzeit-Internet-Suchmaschine für Weblogs hat sich einem Facelifting unterzogen und erstrahlt nun in neuem Glanz.

Aber nicht nur am aussehen wurde gearbeitet. Neu ist auch eine Technorati-Suchmaschine bei der jeglicher Ballast entfernt worden ist und die ihre Ergebnisse nun noch schneller und übersichtlicher liefert.

[via Technorati-Blog]